Newsgroups - Usenet (Diskussionen im Netz)

Newsgroups - Usenet (Diskussionen im Netz)

 

Allgemeines
Begriffe
Usenet
Hierarchie
News-Reader
Anfangsprobleme
Start
Die Gruppenliste
Der Nachrichteninhalt
In und nach News suchen


 

Allgemeines

Newsgroups (news, engl. Neuigkeiten) sind thematisch spezialisierte elektronische Diskussionsforen. Jede(r) mit Zugang zum Internet kann dort Beiträge unterbringen, die über das Internet überall gelesen werden können und auf die andere dann antworten können.
Diese Gruppen sind zum Symbol moderner Kommunikation im Internet geworden. Dabei handelte es sich in der Anfangszeit des Internet meistens um wirkliche ‘Diskussionsgruppen’, in denen sich ein kleiner fester Zirkel über lange Zeit zu einem bestimmten Thema austauschte und in denen sich die Teilnehmenden auf Dauer untereinander recht gut kennengelernt haben. Diese Gemütlichkeit ist inzwischen durch die Expansion des Netzes vielen (aber nicht allen) Newsgroups verlorengegangen. Heute handelt es sich bei den meisten Newsgroups eher um öffentliche schwarze Bretter, wo alle Leser auch eigene Mitteilungen anbringen (‘posten’) können.

Eine "Suchmaschine" für Newsgroups im Netz ist DejaNews:
http://www.dejanews.com/

Interessantes für Usenet-Neulinge gibt es hier:
http://home.t-online.de/home/Heinrich.Schramm/dnnqlinks.html

Die elektronische Basis für Newsgroups ist das sogenannte Usenet. Entgegen der weitläufigen Meinung handelt es sich bei dem Usenet nicht um einen Teil des Internet, was Sie als AnfängerIn aber nicht zu kümmern braucht: Sie könnnen über das Internet problemlos auf (fast) alle Newsgroups zugreifen.

Das Usenet ist ein Verbund von zur Zeit ca. 50.000 Servern, die untereinander Nachrichten austauschen. Jeder Teilnehmer von News ist mit einem News-Server verbunden. Die Anbindung erfolgt in Deutschland meist durch das Network News Transfer Protocol (NNTP). Das Usenet ist hierarchisch organisiert. Die oberste Stufe (Top Level) gibt die grobe Einteilung der Themenbereiche an.

Neben den Foren im Usenet, also den ‘Newsgroups’, gibt es im Internet noch viele andere Diskussionsforen. Ihre Bedienung ist - anders als bei den Newsgroups - aber nicht ‘normiert’. Deshalb wollen wir uns bei der Darstellung hier auf die Diskussionsforen des ‘Usenet’ beschränken, die von der Handhabung her alle gleich sind.

Was E-Mail für die private Post ist, sind die UsenetNews (abgekürzt auch nur News genannt) in den Newsgroups für öffentliche Nachrichten: nämlich ein Diskussionsmedium und Konferenzsystem zum weltweiten Gedankenaustausch! Es kann, wie bereits erwähnt, mit einem großen schwarzen Brett verglichen werden, an dem alle Leser auch gleichzeitig Redakteure sein können.


Begriffe

Die Diskussionsforen werden Newsgroups genannt, also Gruppen, in denen Neuigkeiten ausgetauscht werden. Nachrichten, die darin stehen, heißen Artikel wie in einer Zeitschrift. Die Gesamtheit aller Artikel heißt einfach (Net)News/Neuigkeiten.

Man kann durch diese News genau so blättern wie durch eine Zeitung: Jeder Artikel hat eine (mehr oder minder) aussagekräftige Überschrift, das sogenannte Subject. Artikel mit dem gleichen Subject werden in Threads/Aufreihung zusammengefaßt. References/Querverweise in den Headers/Nachrichtenköpfen verweisen auf weitere zu diesem Thema gehörende Artikel. Die schematische Übersicht sieht daher folgendermaßen aus:

 

 

Umgangsformen im Internet
Im Internet haben sich allgemein anerkannte Verhaltensformen herausgebildet, die man auch Netiquette nennt, einem Kunstwort aus Netz und Etikette. Regeln z.B. darüber, wie man sich höflich und zeitsparend zur Zufriedenheit aller im Internet verhält. Näheres unter:
http://www.webszene.com/onlineguide/netiquette_newsgroups.htm

 


Usenet

Wie schon gesagt, läuft der zugehörige Nachrichtentransfer über das sogenannte "Usenet" und nicht über das "Internet". Allerdings ist das Usenet wie auch noch weitere Netze mit dem Internet verwoben.

Die Diskussion in den Foren läuft ab, indem jeder Teilnehmer seine Nachrichten als elektronischen Brief - E-Mail - in das entsprechende Forum hineinlegt. Alle Teilnehmer können diesen Brief wie auch alle übrigen Nachrichten lesen! Über das Usenet wandert dieser Brief von Rechner zu Rechner weiter.



Hierarchie

Die News sind hierarchisch nach Interessensgebieten/Themenbereichen geordnet. Innerhalb dieser Themenbereiche sind die eigentlichen Newsgroups zu finden. In den Newsgroups sind die zugehörigen Artikel aufgeführt.

Zu einem Thema gehörende Artikel sind zu einem sogenannten Thread (Aufreihung) verkettet.



News-Reader

Diese NetNews werden im Usenet von vielen Rechnern zur Verfügung gestellt. Mit Hilfe eines News-Readers werden Verbindungen zu den Rechnern aufgebaut, die die News bereithalten. Auch das E-Mail-Programm Outlook Express ist u.a. ein News-Reader.

Sollten Sie eine andere Software bevorzugen, so haben Sie auch die Möglichkeit den sog. Free Agent (engl. Programmführung) zur Verwaltung der Newsgroups (Newsserver) u.a. vom Internet herunterzuladen.



Anfangsprobleme

Wenn es beim Start nach der Anleitung im nächsten Absatz Probleme gibt, sollten Sie prüfen, ob Ihr Programm "weiß", wo Newsgruppen zu finden sind. Dazu muss bei Outlook Express unter 'Extras' 'Konten' zuerst ein Newsserver (z.B. news.uni.stuttgart.de) eingerichtet sein. In den folgenden Abschnitten können Sie sich ansehen, wie dies bei T-Online funktioniert. Der Newsserver von T-Online (news.btx.dtag.de) ist allerdings nur für Kunden von T-Online erreichbar. Wenn Sie einen anderen Provider benutzen, sollten Sie diesen vor Einrichtung eines Kontos, bezüglich notwendiger Einstellungen, kontaktieren.

Freie News-Server: Bei vielen der verfügbaren News-Server muss man sich anmelden, es gibt aber auch einige freie. Eine Liste dieser Server finden Sie unter diesem Link.

http://www.kuth.de/pns 




Start

Um mit Outlook Express News lesen zu können, wählen Sie in der Ordnerhierarchie die entsprechende Newsgroup an:

In unserem Fall ist dies die Newsgruppe von T-Online. Im rechten Fenster sehen Sie die entsprechenden Gruppen, die zuvor von T-Online downgeloadet wurden. Diese Gruppen können Sie auch durch einen Klick auf das Symbol in der linken Ordnerliste (aufklappbarer Ordner) sichtbar machen (sh. hierzu nachfolgende Grafik).
Damit man die Namen aller auf dem Server vorhandenen Gruppen zu Gesicht bekommt, muß man alle verfügbaren Newsgruppen (Gruppenliste) vom Server downloaden.  Auf das Ergebnis muss man unter Umständen lange warten.

 

Die Gruppenliste

Die Gruppenliste wird im linken Teilfenster dargestellt. Man kann das Fenster zur besseren Übersicht durch Drücken der linken Maustaste und Ziehen der Maus (bereits erwähnte Windows-Funktion "drag and drop"/ziehen und ablegen) nach rechts beliebig vergrößern/verkleinern.

Im rechten Teilfenster erkennen Sie die zu der entsprechenden Gruppe zugehörigen Newsbeiträge.

Der Aufbau unterscheidet sich nur unwesentlich von den E-Mails.


Die Hierarchie einzelner Newsgroups wird durch nachfolgende Präfixe mit folgenden Bedeutungen dargestellt:
 
alt alternative Hierarchie: Etwas chaotisch anmutende Ordnung!
Belwue Baden-Württembergisches Netz BelWUE
biz Business - Die Welt des Kommerz
cl Gruppen aus dem ComLink
comp computerbezogene Themenbereiche
d moderierte Gruppen ohne freie Diskussion
de deutschsprachige Gruppen
etc et cetera = und übriges: alle nicht anderswo unterzubringende Themen
eunet Hierarchie für europäische Gruppen
fidonet Gruppen aus dem fidonet
list Gateway zu Internet-Mailing-Listen
maus Gruppen aus dem Maus-Netz
misc miscellaneous = Verschiedenes
mag Magazine aller Art, z.B. Zeitschriften
news Beiträge über News selbst, Hilfe usw.
org Organisationen wie Computer-Clubs, Firmen
rec Recreational Activities = Erholsame Aktivitäten (Freizeit)
sci Science = Wissenschaftliche Themen
soc Social = Gesellschaftliche Themen
talk Diskussionen aller Art
test für Tests zu benutzen

Die einzelnen Gruppen werden in der Liste als Blätterstapel symbolisiert. Da die Gesamtheit aller Gruppen hierarchisch strukturiert ist, erscheint neben manchen Gruppennamen ein Ordnersymbol. Dieses repräsentiert eine ganze Unterhierarchie von Gruppen. Man klappt es auf, indem man auf das davorstehende "" -Zeichen klickt, um die darin enthaltenen Gruppen zu sehen.

 

Damit man "News" lesen kann, muss man sich zunächst in die passende Newsgruppe begeben. Dies geschieht durch einfaches Anklicken der Gruppe. Im rechten Teilfenster wird die Anzahl der in dieser Gruppe vorhandenen Artikel, sowie der davon noch nicht gelesenen Nachrichten angezeigt. Unterhalb der Symbolleiste sehen Sie die ausgewählte Newsgruppe (de.admin.news.announce).

Als Beispiel wird die grau hinterlegte Nachricht ausgewählt.

Den eigentlichen Inhalt der Nachricht sehen Sie im unteren, rechten Teilfenster.

 

Unter manchem Artikel sieht man evtl. weitere Artikel leicht eingerückt. Dies ist eine Spezialität des Usenet: Zu einem Thema gehörende Artikel werden in der Reihenfolge ihres Erscheinens miteinander verknüpft. Die Tiefe der Einrückung gibt die „Ebene“ dieser Verknüpfung wieder: Die erste Antwort auf einen Artikel wird also einfach eingerückt, darunter steht vielleicht schon eine Antwort auf diese Antwort, so dass diese zweifach eingerückt wird usw. Die Gesamtheit der Verkettung zu einem Thema wird als Thread/Aufreihung bezeichnet.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass besonders interessante Artikel herauszuheben, indem auf die betreffende Stelle geklickt wird.
Z.B. das Brillensymbol hebt zu beachtende Diskussionsfäden besonders hervor.
Dazu im Gegensatz dieses Symbol , das bestimmte Diskussionsfäden oder Beiträge 'ignoriert'.

 


Der eigentliche Nachrichteninhalt

In diesem Fenster wird der ausgewählte Artikel gezeigt. Zu Beginn der Nachricht wird im Header/Nachrichtenkopf angezeigt:

 

Das Posten eigener Artikel, bzw. das Antworten auf bestimmte Artikel ist dem des E-Mail-Versandes nicht unähnlich.

D.h. wie auch beim E-Mail kann man an die ganze Gruppe antworten, oder auch nur dem Autor dieses Artikels. auch eine Weiterleitungsfunktion steht dem Nutzer zur Verfügung.

 


In und nach News suchen

Eine praktische Hilfe bei der Suche nach speziellen Informationen ist die Suchen- Funktion in der Symbolleiste.
Nach Eintragung des Suchbegriffs kann an entweder nach Namen (Autoren), Artikel, Betreffzeilen, u.a. die Newsbeiträge durchsuchen lassen.
Eine Fundstelle wird dann markiert dargestellt.


Sollte Sie noch interessieren, wie das Einrichten eines News-Kontos unter Outlook Express vonstatten geht, können Sie sich hier eine selbstlaufende Animation dazu ansehen.

 

Zum Seitenanfang